Ihre Suche ergab 4 Treffer

Treffer Ihre Suche ergab leider keine Treffer

    Max Ernst Haefeli
    1901 – 1976

    Der in Zürich geborene H. diplomierte 1923 an der ETH Zürich bei Karl Moser. Danach arbeitete er in Berlin (DE) beim Architekten Otto Bartning. 1924 nach Zürich zurückgekehrt, arbeitete er im Büro seines Vaters, Pfleghard Haefeli, ehe er 1926 sein eigenes Büro eröffnete. Es entstanden erste grössere Bauvorhaben aber auch Möbelentwürfe. H. war an der Werkbundausstellung in Stuttgart (DE) und der Werkbundsiedlung Neubühl in Zürich beteiligt. Ab 1937 prägte H. die Handschrift der Bürogemeinschaft Haefeli Moser Steiger. Lehrtätigkeit u. a. an der Kunstgewerbeschule Zürich, Gründungsmitglied CIAM.

    Weitere Bauten (Auswahl)

    Musterhäuser Wasserwerkstr., 1928

    Zürich, ZH

    Werkbundsiedlung Neubühl, 1932

    Zürich-Wollishofen, ZH

    Freibad Allenmoos, 1937

    Zürich, ZH

    Kongresshaus Zürich, 1939

    Zürich, ZH

    Freibadanlage Im Moos, 1948

    Schlieren, ZH

    Kantonsspital Zürich, 1953

    Zürich, ZH

    Menschenaffenhaus Zoo, 1959

    Zürich, ZH

    Hochhaus zur Palme, 1964

    Zürich-Enge, ZH

    loading

    Gerät drehen um die Architektubibliothek zu besuchen