Ihre Suche ergab 4 Treffer

Treffer Ihre Suche ergab leider keine Treffer

    Neues im Büro- und Architektenlexikon

    Die Architekturbibliothek ist ein Bautenlexikon, aber zugleich auch ein Büro- und Architektenlexikon. Dieses erhält nun Zuwachs: Aktuell sind 50 Biografien online, die die Einträge zu den Architektinnen und Architekten ergänzen. Weitere werden folgen. Als Grundlage für die ersten Kurztexte diente das 1998 veröffentlichte Standardwerk «Architektenlexikon der Schweiz» – in aktualisierter und ergänzter Form.

     

    Büro- und Architektenlexikon

    Das Büro- und Architektenlexikon als Bestandteil der Architekturbibliothek wurde erforderlich, um die Architekturbüros und die immer häufiger in wechselnden Konstellationen tätigen Architektinnen und Architekten den Bauwerken korrekt zuordnen zu können. Dies entspricht der heutigen Architekturszene, in der zunehmend grosse Büros, nicht mehr Einzelpersönlichkeiten bauen.

    Die Architektinnen und Architekten werden jeweils mit ihren Lebensdaten, ihrer Ausbildung, dem beruflichen Werdegang und den Angaben, in welchem Zeitraum sie in einem Architekturbüro als Partnerinnen und Partner oder in der Geschäftsleitung wirkten, abgebildet. Das Bürolexikon stellt hingegen die wechselnde Zusammensetzung der Protagonisten über die Jahre oder Jahrzehnte hinweg strukturiert dar. Geplant ist hier mittelfristig, Würdigungen des Gesamtwerks eines Büros zu erarbeiten. Die Büro- und Architekteneinträge sind jeweils um eine Auswahl an Bauten ergänzt, die (noch) nicht in die Architekturbibliothek aufgenommen wurden. Diese systematische Aufgleisung der Schweizer Architekturszene ist ein wissenschaftlich relevanter Beitrag – ein komplett neuer Ansatz, der sich von der üblichen personenbezogenen Erfassung abhebt.

     

    Auswahl

    Eine Besonderheit der Architekturbibliothek ist, dass nicht Kriterien wie der Bekanntheitsgrad oder das Gesamtwerk über die Aufnahme einer Architektin oder eines Architekten entscheiden, sondern die Erfassung von den aufgenommenen Bauten ausgeht.

     

    Die Bauauswahl bildet nach dem Schlüssel von einem Bau auf circa 2‘000 Einwohner bewusst auch den ländlichen Raum ab. Diese Darstellungsform behandelt lokale Architektinnen und Architekten und internationale Architekturgrössen gleichwertig und bildet damit die Realität der Schweizer Architekturszene ab.

     

    Arbeitsfortschritt

    Das Büro- und Architektenlexikon wächst mit dem Bautenlexikon mit. Für die 335 Bauten der Zentralschweiz zeichnen rund 800 Architektinnen und Architekten und über 500 Architekturbüros verantwortlich. Eine beachtliche Menge, die offensichtlich neugierig macht und ein Bedürfnis deckt: Die meisten Zugriffe verzeichnet das Onlinelexikon derzeit in den Rubriken Architekten und Büros …

    Zukünftig werden die Recherchen zu den Lebensläufen auch auf Architektinnen und Architekten ausgedehnt, die nicht bereits 1998 erfasst wurden. Wenn Sie zu den in die Architekturbibliothek aufgenommenen Personen gehören und uns hierbei unterstützen können, kontaktieren Sie uns bitte unter info@architekturbibliothek.ch!

    Alle Architektinnen und Architekten, welche bereits einen Lebenslauf erhalten haben, sind mit einem kleinen Kreis (°) gekennzeichnet. Viel Vergnügen beim Stöbern!

     

    Hannah Wälti

    loading

    Gerät drehen um die Architektubibliothek zu besuchen