Ihre Suche ergab 4 Treffer

Treffer Ihre Suche ergab leider keine Treffer

    Otto Rudolf Salvisberg
    1882 – 1940

    Der in Köniz BE geborene S. besuchte nach einer Bauzeichnerlehre die Bauschule des Technikums Biel BE, Diplom mit Auszeichnung 1904. Nach Abendkursen an der Technischen Hochschule München (DE) arbeitete er 1905–1908 bei Robert Curjel und Karl Moser in Karlsruhe (DE). 1908 ging S. nach Berlin (DE), wo er ab 1914 ein Büro führte. 1910 holte er Otto Brechbühl nach Berlin. Dieser führte ab 1922 das gemeinsame Büro in Bern. Mit dem 1. Preis im Wettbewerb für das Loryspital erlangte das Büro den Ruf wegweisender moderner Spitalarchitekten. S. wurde 1929 an die ETH Zürich berufen. Mitglied BSA.

    Weitere Bauten (Auswahl)

    Siedlung Onkel Toms Hütte, 1928

    Berlin-Zehlendorf, (DE)

    Loryspital, 1929

    Bern, BE

    Siedlung Schillerpromenade, 1930

    Berlin-Reinickendorf, (DE)

    Institutsbauten Baltzerstr., 1931

    Bern, BE

    SUVA-Haus, 1931

    Bern, BE

    Maschinenlaboratorium ETH, 1934

    Zürich, ZH

    First Church of Christ Scientist, 1936

    Basel, BS

    Firmensitz Hoffmann-La Roche, 1940

    Basel, BS

    loading

    Gerät drehen um die Architektubibliothek zu besuchen