Ihre Suche ergab 4 Treffer

Treffer Ihre Suche ergab leider keine Treffer

    Niki Piazzoli
    1934 – 2010

    Der in Locarno geborene P. studierte 1959–1964 Architektur an der ETH Zürich. 1967–1978 war er Lehrbeauftragter an der Ingenieurschule Lugano-Trevano, 1978–1983 deren Direktor. 1969–1983 führte P. mit Mario Campi und Franco Pessina das Architekturbüro CPP in Lugano. 1987–1998 war er Direktor des Amts für Bundesbauten in Bern und 1978–1983 Zentralpräsident der Gesellschaft Schweizerischer Maler, Bildhauer und Architekten (heute visarte).

    Verantwortlich im Architekturbüro

    Weitere Bauten (Auswahl)

    Sanierung Castello Montebello, 1974

    Bellinzona, TI

    Schulhaus, 1975

    Caslano, TI

    Casa Felder, 1978

    Lugano, TI

    Turnhalle, 1980

    Neggio, TI

    Casa Maggi, 1980

    Alto Malcantone, TI

    Casa Boni, 1981

    Massagno, TI

    Casa Polloni, 1982

    Origlio, TI

    loading

    Gerät drehen um die Architektubibliothek zu besuchen