Ihre Suche ergab 4 Treffer

Treffer Ihre Suche ergab leider keine Treffer

    Emil Jauch
    1911 – 1962

    Der in Luzern geborene J. studierte 1930–1934 an der ETH Zürich. Ab 1934 arbeitete er bei Roland Rohn in Zürich, 1936 bei Giuseppe Ferrini in Bellinzona und Lugano TI, 1936–1939 bei Sture Frölén in Stockholm (SE) und 1939 bei Hermann Baur in Basel. 1940 bearbeitete J. Wohnbauprojekte im kriegsbetroffenen Graz (AT). Zwei Jahre später gründete er ein Büro in Chorzów (PL). Der Krieg zwang ihn jedoch, in die Schweiz zurückzukehren. 1945 eröffnete er ein Büro in Luzern. 1957 war er an der Eröffnung der BSA-Ortsgruppe Zentralschweiz beteiligt. J. verstarb 1962 an den Folgen eines Verkehrsunfalls.

    Weitere Bauten (Auswahl)

    Postgebäude, 1951

    Flüelen, UR

    Ladenausbau Seiden-Grieder, 1954

    Luzern, LU

    Wohnhäuser Würzenbachmatte, 1957

    Luzern, LU

    Clubhaus Tennisanlage Lido, 1957

    Luzern, LU

    Einkaufszentrum Würzenbach, 1958

    Luzern, LU

    loading

    Gerät drehen um die Architektubibliothek zu besuchen