Ihre Suche ergab 4 Treffer

Treffer Ihre Suche ergab leider keine Treffer

    Füeg Franz
    1921 – 2019

    Der in Solothurn geborene F. absolvierte 1938–1940 eine Lehre als Hochbauzeichner, arbeitete bis 1946 in Zürich und 1947–1949 im Atelier der Gebrüder Kraayvanger im kriegszerstörten Rotterdam (NL). Während diesen beiden Jahren begegnete er holländischen Architekturgrössen wie Gerrit Rietveld und Cornelis van Eesteren.1953 gründete F. sein Büro in Solothurn, das er 1975 nach Zürich verlegte. Ab 1991 arbeitete er mit Melchior Wyss. F. war 1958–1961 Redaktor der Zeitschrift Bauen und Wohnen und 1971–1987 Professor an der EPFL Lausanne VD. Mitglied BSA und SIA, Ehrenmitglied BDA.

    Weitere Bauten (Auswahl)

    Wohn- und Geschäftshaus, 1951

    Solothurn, SO

    Einfamilienhaus Aerny, 1955

    Feldbrunnen, SO

    Metallbauwerkstatt Dreier, 1958

    Kleinlützel, SO

    Schulhaus Kleinlützel, 1960

    Kleinlützel, SO

    Institutsbauten Uni Fribourg, 1968

    Fribourg, FR

    Kath. Pfarreizentrum, 1975

    Lengnau, BE

    Kunsthaus Zug, 1990

    Zug, ZG

    Postverteilzentrum, 1997

    Sitten, VS

    loading

    Gerät drehen um die Architektubibliothek zu besuchen